Seminar Vereinsführung und -entwicklung

Machen Sie Ihren Verein mit System fit für die Zukunft

Das Thema Vereinsführung und -entwicklung bewegt immer mehr Dirigenten und Vorstände. Viele beschäftigen sich z. B. mit der Frage, wie die Motivation im Orchester erhöht werden kann, wie Musiker für einen Vorstandsposten gewonnen werden können oder wie die Besetzung weiterentwickelt werden kann. In diesem Seminar bekommen Sie Ideen und Impulse für den Umgang mit diesen anspruchsvollen – aber auch spannenden – Herausforderungen. Sie lernen das System kennen, mit denen Sie Ihren Verein und Ihr Orchester fit für die Zukunft machen können.

Von einer Sache bin ich überzeugt: Die organisatorische Entwicklung des Vereins ist die Basis für die musikalische Entwicklung des Orchesters. Das Seminar richtet sich an Dirigenten und Vorstände, die neue und praxiserprobte Konzepte, Arbeitstechniken und Methoden für die Vereinsarbeit kennen lernen möchten.

Das Thema Vereinsführung und -entwicklung bewegt immer mehr Dirigenten und Vorstände. Viele beschäftigen sich z. B. mit der Frage, wie die Motivation im Orchester erhöht werden kann, wie Musiker für einen Vorstandsposten gewonnen werden können oder wie die Besetzung weiterentwickelt werden kann. In diesem Seminar bekommen Sie Ideen und Impulse für den Umgang mit diesen anspruchsvollen – aber auch spannenden – Herausforderungen. Sie lernen das System kennen, mit denen Sie Ihren Verein und Ihr Orchester fit für die Zukunft machen können.

Durch über 15 Fachartikel ist Manuel Epli bekannt aus:
Logo - DVO
Logo - Clarino
Logo - Eurowinds
Logo - DVO
Logo - Clarino
Logo - Eurowinds

Im Seminar bekommen Sie Antworten auf die folgenden Fragen

  • Wie schaffe ich es "eingefahrene" und verkrustete Strukturen im Verein zu ändern?
  • Wie erzeuge ich im Orchester eine Stimmung, in der Leistung „cool“ ist und es normal ist, dass mit Begeisterung geübt wird?
  • Muss jeder Musiker in jedem Verein mitspielen können und wollen?
  • Was ist eine sinnvolle Definition des Hobbies „Musik“?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Musikern um (z. B. ein sehr guter Musiker, der sich aber an keine Regeln hält)?
  • Woran erkenne ich, ob ein Musiker demnächst aufhört?
  • Was ist ein zeitgemäßes Konzept für die Finanzierung des „Unternehmens Verein“?
  • Wie schaffe ich einen guten Informationsfluss im Verein? Oder anders gefragt: Ist die Ansage des Vorstands nach der Probe noch zeitgemäß?
  • Was kann/muss/soll ein Musikverein alles machen (Neujahrsanblasen, Fasching, Festakt der Gemeinde, kirchlichen Auftritte, Wertungsspiel, Konzert, Umzug, Unterhaltungsmusik, etc.)?
  • Wie kann ich junge Musiker für die verschiedenen Ämter im Verein begeistern?
  • Wozu brauche ich einen Ausschuss, wenn es doch eine Vorstandschaft gibt?
  • Wie plane ich Projekte und koordiniere die verschiedenen Aufgaben?
  • Wie sucht man erfolgreich einen Dirigenten der dann auch länger als ein Jahr bleibt?
  • Welche Qualifikationskriterien muss ein Dirigent in welcher Leistungsstufe erfüllen?
  • Wie kann man einen Dirigenten angemessen bezahlen?
  • Wie schaffe ich es "eingefahrene" und verkrustete Strukturen im Verein zu ändern?​
  • Wie erzeuge ich im Orchester eine Stimmung, in der Leistung „cool“ ist und es normal ist, dass mit Begeisterung geübt wird?
  • Wie gehe ich mit schwierigen Musikern um (z. B. ein sehr guter Musiker, der sich aber an keine Regeln hält)?
  • Woran erkenne ich, ob ein Musiker demnächst aufhört?
  • Was kann/muss/soll ein Musikverein alles machen (Neujahrsanblasen, Fasching, Festakt der Gemeinde, kirchlichen Auftritte, Wertungsspiel, Konzert, Umzug, Unterhaltungsmusik, etc.)?
  • Was ist ein zeitgemäßes Konzept für die Finanzierung des „Unternehmens Verein“?
  • Wie schaffe ich einen guten Informationsfluss im Verein? Oder anders gefragt: Ist die Ansage des Vorstands nach der Probe noch zeitgemäß?
  • Wie kann ich junge Musiker für die verschiedenen Ämter im Verein begeistern?​
  • Wie plane ich Projekte und koordiniere die verschiedenen Aufgaben?​
  • Wie sucht man erfolgreich einen Dirigenten der dann auch länger als ein Jahr bleibt?​

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie sparen Zeit

Die Entwicklung einer funktionierenden Organisationsstruktur dauert Jahre und ist mit oftmals mit vielen “Irrwegen” verbunden. Durch das Seminar können Sie sich diese Umwege sparen.

Erfolg mit System

Natürlich ist jeder Verein anders. Im Kern geht es aber trotzdem immer um die gleichen Prozesse. Durch die Einführung eines praxiserprobten Systems für die Vereinsarbeit wird Ihr Erfolg planbar.

Vereinsarbeit macht Spaß

Vereinsarbeit kann Spaß machen. Voraussetzung dafür: Alles ist gut organisiert und jedes “Zahnrädchen” greift in das andere. Im Seminar lernen Sie worauf es ankommt und wie Sie Ihren Verein auf Kurs bringen.

Keine Recherchearbeit

Egal ob es um die Themen Marketing, Sponsoring, Motivation oder Führung geht: Die Literatur die es gibt ist oftmals nicht für den Non-Profit-Bereich geschrieben. Durch das Seminar bekommen Sie die Inhalte die Sie bei Ihrem Verein direkt anwenden können.

Anerkennung für Ihre Arbeit

Viele Vorstände und Dirigenten leisten großartige Arbeit. Ihnen fehlt oftmals nur ein kleiner Baustein, um das Haus “Verein” fertig zu bauen. Im Seminar können Sie sich diesen fehlenden Baustein holen. 

Mastermind

In der Mastermind am Samstagabend erhalten Sie 10 verschiedene Sichtweisen auf Ihre größte Herausforderung. Sie profitieren dabei von der Erfahrung von anderen Vorständen und Dirigenten.

Sie sparen Zeit

Die Entwicklung einer funktionierenden Organisationsstruktur dauert Jahre und ist mit oftmals mit vielen “Irrwegen” verbunden. Durch das Seminar können Sie sich diese Umwege sparen.

Erfolg mit System

Natürlich ist jeder Verein anders. Im Kern geht es aber trotzdem immer um die gleichen Prozesse. Durch die Einführung eines praxiserprobten Systems für die Vereinsarbeit wird Ihr Erfolg planbar.

Vereinsarbeit macht Spaß

Vereinsarbeit kann Spaß machen. Voraussetzung dafür: Alles ist gut organisiert und jedes “Zahnrädchen” greift in das andere. Im Seminar lernen Sie worauf es ankommt und wie Sie Ihren Verein auf Kurs bringen.

Keine Recherchearbeit

Egal ob es um die Themen Marketing, Sponsoring, Motivation oder Führung geht: Die Literatur die es gibt ist oftmals nicht für den Non-Profit-Bereich geschrieben. Durch das Seminar bekommen Sie die Inhalte die Sie bei Ihrem Verein direkt anwenden können.

Anerkennung für Ihre Arbeit

Viele Vorstände und Dirigenten leisten großartige Arbeit. Ihnen fehlt oftmals nur ein kleiner Baustein, um das Haus “Verein” fertig zu bauen. Im Seminar können Sie sich diesen fehlenden Baustein holen. 

Mastermind

In der Mastermind am Samstagabend erhalten Sie 10 verschiedene Sichtweisen auf Ihre größte Herausforderung. Sie profitieren dabei von der Erfahrung von anderen Vorständen und Dirigenten.

Die Seminarinhalte im Überblick

Positionierung

  • Ausrichtung des Vereins in zunehmend schwieriger werdenden Zeiten (G8, Generation Y, Demographischer Wandel, etc.)
  • Wichtige Begriffe und deren Umsetzung in der Praxis: Vision, Mission, Ziel, Strategie, Taktik, Strukturierung, Prozesse und Marketing.
  • Hilfsmittel für die praktische Realisierung der Positionierung

Organisationsentwicklung

  • Entwicklung der Systeme „Verein“ und „Orchester“ (Aufgabenverteilung, Organisationsstruktur, Entwicklungsprozess & Organisationszyklus Konzert)
  • Vorstellung und Optimierung der wichtigsten Prozesse im Verein und Orchester
  • Der Sitzungskreislauf als Basis für ein zeitgemäßes Vereinsmanagement

Marketinggrundlagen

  • Corporate Identity und Corporate Design bei Vereinen
  • Werbemaßnahmen im Online- und Offline-Bereich
  • Gewinnung von Konzertbesuchern, Musikern und Nachwuchs mit Google Ads und Facebook Ads

Sponsoring

  • Möglichkeiten und Chancen von Sponsoring
  • Voraussetzungen für das Sponsoring
  • Prozess für die Gewinnung von Sponsoren

Motivation und Führung im Non-Profit-Bereich

  • Führungsgrundsätze für die praktische Arbeit
  • 10 Grundregeln für die Motivation von Gruppen
  • Keylearnings aus den letzten 15 Jahren als Dirigent

Zeit- und Selbstmanagement für Dirigenten und Vorstände

  • Die drei wichtigsten Prinzipien für das Zeit- und Selbstmanagement
  • Termin- und Aufgabenmanagement
  • Die Tools: Nützliche kleine Helfer die den Alltag erleichtern

Der Grundstein für die Zukunft des Vereins: Die Nachwuchsarbeit

  • Vereinseigene Ausbildung vs. öffentliche Musikschule
  • Strukturierung des Unterrichtsangebots
  • Qualitätssicherung im Musikschulbereich

Das Spannungsfeld Dirigent und Verein

  • Umgang mit den Erwartungen an den Dirigenten und an die Vorstandschaft
  • Die Stellung des Dirigenten im Verein
  • Das Aufgabenspektrum des Dirigenten und der Vorstandschaft

Die 10 Dos und Don’ts der Vereinsführung und -entwicklung

Positionierung

  • Ausrichtung des Vereins in zunehmend schwieriger werdenden Zeiten (G8, Generation Y, Demographischer Wandel, etc.)
  • Wichtige Begriffe und deren Umsetzung in der Praxis: Vision, Mission, Ziel, Strategie, Taktik, Strukturierung, Prozesse und Marketing.
  • Hilfsmittel für die praktische Realisierung der Positionierung

Organisationsentwicklung

  • Entwicklung der Systeme „Verein“ und „Orchester“ (Aufgabenverteilung, Organisationsstruktur, Entwicklungsprozess & Organisationszyklus Konzert)
  • Vorstellung und Optimierung der wichtigsten Prozesse im Verein und Orchester
  • Der Sitzungskreislauf als Basis für ein zeitgemäßes Vereinsmanagement

Marketinggrundlagen

  • Corporate Identity und Corporate Design bei Vereinen
  • Werbemaßnahmen im Online- und Offline-Bereich
  • Gewinnung von Konzertbesuchern, Musikern und Nachwuchs mit Google Ads und Facebook Ads

Sponsoring

  • Möglichkeiten und Chancen von Sponsoring
  • Voraussetzungen für das Sponsoring
  • Prozess für die Gewinnung von Sponsoren

Motivation und Führung im Non-Profit-Bereich

  • Führungsgrundsätze für die praktische Arbeit
  • 10 Grundregeln für die Motivation von Gruppen
  • Keylearnings aus den letzten 15 Jahren als Dirigent

Zeit- und Selbstmanagement für Dirigenten und Vorstände

  • Die drei wichtigsten Prinzipien für das Zeit- und Selbstmanagement
  • Termin- und Aufgabenmanagement
  • Die Tools: Nützliche kleine Helfer die den Alltag erleichtern

Der Grundstein für die Zukunft des Vereins: Die Nachwuchsarbeit

  • Vereinseigene Ausbildung vs. öffentliche Musikschule
  • Strukturierung des Unterrichtsangebots
  • Qualitätssicherung im Musikschulbereich

Das Spannungsfeld Dirigent und Verein

  • Umgang mit den Erwartungen an den Dirigenten und an die Vorstandschaft
  • Die Stellung des Dirigenten im Verein
  • Das Aufgabenspektrum des Dirigenten und der Vorstandschaft

Die 10 Dos und Don’ts der Vereinsführung und -entwicklung

Das sagen andere Dirigenten über die letzten Seminare

"Im Jahr 2011 habe ich das Orchester von Manuel, die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein, kennen gelernt. Im Frühjahr 2017 war ich im Rahmen eines Meisterkurses für Blasorchesterdirigenten wieder in Blaustein zu Gast. Ich war bereits beim Einspielen sehr begeistert was ich vom Orchester gehört habe. Die klangliche und musikalische Entwicklung der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein in den letzten Jahren ist wirklich herausragend. Manuel hat mit seinem Orchester eine hervorragende Arbeit geleistet. Ich würde mich freuen, das Orchester bald auf internationaler Bühne, bei einem Festival oder im Wettbewerb mit den besten Vereins- und Auswahlorchestern zu hören!"
Pierre Kuijpers (klein)
Pierre Kuijpers
Kommandeur und Musikdirektor der Königlichen Militärkapelle (a. D.)
"Man sollte immer von den Besten lernen: Das Seminar Wertungsspielvorbereitung mit Manuel Epli war eine positive Überraschung. Mit derselben Hingabe, Engagement und Genauigkeit, mit der er sein Orchester leitet und Wertungsspiele durchführt, veranstaltete er auch dieses Seminar. Schon im Vorfeld wurde mittels Umfrage die Interessensschwerpunkte und Fragen der Teilnehmer abgeklärt werden, damit auch wirklich nichts fehlt. Am Seminartag erhielten wir Teilnehmer umfassende Informationen zum Wertungsspiel selbst, darunter auch seine Tipps und Erfahrungen als äußerst erfolgreicher Teilnehmer und international tätiger Juror. Da Manuels Fülle an Wissen und Erfahrungen selbstverständlich nicht an einem einzigen Tag vermittelt werden können und für einen guten und erfolgreichen Dirigenten und die eigene Orchesterentwicklung ohnehin zusätzliches Wissen und weitere Kompetenzen gehören, als in einem eintägigen Seminar „Wertungsspielvorbereitung“ zu vermitteln ist, war dieses Seminar für mich definitiv der Beginn einer weiteren Zusammenarbeit."
Matthias Hoppmann
Matthias Hoppmann
Diplom-Musikpädagoge
"Von der Teilnahme an Manuels Seminar "Wettbewerbs- und Konzertvorbereitung" war ich hellauf begeistert. Da ich erst eine angehende Kapellmeisterin bin, konnte ich mir durch das Seminar bereits vor meinem ersten Wertungsspiel ein Bild davon machen, worauf es ankommt und was wichtig ist. Manuel gestaltete das Seminar so interessant und lustig, dass die Zeit wie im Flug verging und das Seminar schneller zu Ende war als ich denken konnte. Er ging super auf unsere Fragen – die teilweise auch im Vorfeld per Mail gestellt wurden – ein. Darüber hinaus hat Manuel uns noch sehr hilfreiche Tipps und Tricks verraten, die uns helfen, ein tolles Konzert oder Wettbewerb vorzubereiten. Besonders gefallen hat mir auch der Ansatz, dass es im Wettbewerb nicht nur um eine hohe Punktezahl gehen kann, sondern dass man den Fokus auch auf andere Schwerpunkte richten kann. Zum Beispiel die Entwicklung eines bestimmten Satzes, die Optimierung der Intonation verbessert werden oder das Fördern des gemeinsamen Musizierens. Lieber Manuel, ich danke dir nochmal sehr für dieses interessante Seminar! :-)"
Marlene Kaml (2)
Marlene Kaml
Kapellmeisterin Trachtenmusikkapelle Wagrein
"Da ich dieses Jahr mit meinem Orchester ein Wertungsspiel besuche, habe ich bei Manuel Epli das Seminar zum Thema Wertungsspielvorbereitung besucht. Manuel hat mir an diesem Tag gezeigt, welche Dinge wichtig sind, damit das Wertungsspiel ein Erfolg wird. Das Seminar war klar strukturiert und sehr kurzweilig. Mit seinem umfangreichen Fachwissen, hat Manuel mir das nötige Handwerkszeug und Sicherheit mitgegeben, das ich für die Umsetzung der Vorbereitung, Planung und am Wertungsspieltag brauche. Ich bin begeistert und total motiviert! Danke Manuel!“
Thomas Brolde
Thomas Brolde
Dirigent Musikkapelle Zepfenhan
"Im Jahr 2011 habe ich das Orchester von Manuel, die Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein, kennen gelernt. Im Frühjahr 2017 war ich im Rahmen eines Meisterkurses für Blasorchesterdirigenten wieder in Blaustein zu Gast. Ich war bereits beim Einspielen sehr begeistert was ich vom Orchester gehört habe. Die klangliche und musikalische Entwicklung der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein in den letzten Jahren ist wirklich herausragend. Manuel hat mit seinem Orchester eine hervorragende Arbeit geleistet. Ich würde mich freuen, das Orchester bald auf internationaler Bühne, bei einem Festival oder im Wettbewerb mit den besten Vereins- und Auswahlorchestern zu hören!"
Pierre Kuijpers (klein)
Pierre Kuijpers
Kommandeur und Musikdirektor der Königlichen Militärkapelle (a. D.)
"Man sollte immer von den Besten lernen: Das Seminar 'Wertungsspielvorbereitung' mit Manuel Epli war eine positive Überraschung. Mit derselben Hingabe, Engagement und Genauigkeit, mit der er sein Orchester leitet und Wertungsspiele durchführt, veranstaltete er auch dieses Seminar. Am Seminartag erhielten wir Teilnehmer umfassende Informationen zum Wertungsspiel selbst, darunter auch seine Tipps und Erfahrungen als äußerst erfolgreicher Teilnehmer und international tätiger Juror. Da Manuels Fülle an Wissen und Erfahrungen selbstverständlich nicht an einem einzigen Tag vermittelt werden können und für einen guten und erfolgreichen Dirigenten und die eigene Orchesterentwicklung ohnehin zusätzliches Wissen und weitere Kompetenzen gehören, als in einem eintägigen Seminar 'Wertungsspielvorbereitung' zu vermitteln ist, war dieses Seminar für mich definitiv der Beginn einer weiteren Zusammenarbeit."
Matthias Hoppmann
Matthias Hoppmann
Diplom-Musikpädagoge
"Von der Teilnahme an Manuels Seminar 'Wettbewerbs- und Konzertvorbereitung' war ich hellauf begeistert. Manuel gestaltete das Seminar so interessant und lustig, dass die Zeit wie im Flug verging und das Seminar schneller zu Ende war als ich denken konnte. Er ging super auf unsere Fragen – die teilweise auch im Vorfeld per Mail gestellt wurden – ein. Darüber hinaus hat Manuel uns noch sehr hilfreiche Tipps und Tricks verraten, die uns helfen, ein tolles Konzert oder Wettbewerb vorzubereiten. Lieber Manuel, ich danke dir nochmal sehr für dieses interessante Seminar! :-)"
Marlene Kaml (2)
Marlene Kaml
Kapellmeisterin Trachtenmusikkapelle Wagrein
"Da ich dieses Jahr mit meinem Orchester ein Wertungsspiel besuche, habe ich bei Manuel Epli das Seminar zum Thema Wertungsspielvorbereitung besucht. Manuel hat mir an diesem Tag gezeigt, welche Dinge wichtig sind, damit das Wertungsspiel ein Erfolg wird. Das Seminar war klar strukturiert und sehr kurzweilig. Mit seinem umfangreichen Fachwissen, hat Manuel mir das nötige Handwerkszeug und Sicherheit mitgegeben, das ich für die Umsetzung der Vorbereitung, Planung und am Wertungsspieltag brauche. Ich bin begeistert und total motiviert! Danke Manuel!“
Thomas Brolde
Thomas Brolde
Dirigent Musikkapelle Zepfenhan

Impressionen vom letzten Seminar

Organisation und Ablauf

Ablauf

Samstag, 19. Januar 2019

  • 9.30 Uhr: Seminarteil 1
  • 12.30 Uhr: Mittagessen
  • 13.30 bis 17.30 Uhr: Seminarteil 2
  • Ab 20 Uhr: Gemütliches Beisammensein und Mastermind zum Thema "Vereinsführung und -entwicklung"

Sonntag, 20. Januar 2019

  • 9 Uhr: Seminarteil 3
  • 12 Uhr: Mittagessen
  • 13 Uhr: Seminarteil 4
  • 16 Uhr: Seminarende

Verantstaltungsort

Musikschule der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein (Kanalweg 1, 89134 Blaustein)

Mittagessen

Samstag, 19. Januar 2019

  • Italienische Bolognese-Lasagne
  • Wokgemüse mit Sojasoße, dazu Basmatireis
  • Mineralwasser und Apfelsaft
  • Tasse Kaffee, Espresso oder Cappuccino

Sonntag, 20. Januar 2019

  • Schweinebraten mit buntem Gemüse und Spätzle
  • Bandnudeln mit Auberginen und Mozarella
  • Mineralwasser und Apfelsaft
  • Tasse Kaffee, Espresso oder Cappuccino

Ablauf

Samstag, 19. Januar 2019

  • 9.30 Uhr: Seminarteil 1
  • 12.30 Uhr: Mittagessen
  • 13.30 bis 17.30 Uhr: Seminarteil 2
  • Ab 20 Uhr: Gemütliches Beisammensein und Mastermind zum Thema "Vereinsführung und -entwicklung"

Sonntag, 20. Januar 2019

  • 9 Uhr: Seminarteil 3
  • 12 Uhr: Mittagessen
  • 13 Uhr: Seminarteil 4
  • 16 Uhr: Seminarende

Mittagessen

Samstag, 19. Januar 2019

  • Italienische Bolognese-Lasagne
  • Wokgemüse mit Sojasoße, dazu Basmatireis
  • Mineralwasser und Apfelsaft
  • Tasse Kaffee, Espresso oder Cappuccino

Sonntag, 20. Januar 2019

  • Schweinebraten mit buntem Gemüse und Spätzle
  • Bandnudeln mit Auberginen und Mozarella
  • Mineralwasser und Apfelsaft
  • Tasse Kaffee, Espresso oder Cappuccino

Verantstaltungsort

Musikschule der Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein (Kanalweg 1, 89134 Blaustein)

Ihre Fragen und meine Antworten

Nur wenige erfolgreiche Menschen schaffen es alleine erfolgreich zu werden. Viele umgegeben sich mit Gleichgesinnten die für gleiche oder ähnliche Probleme eine Lösung suchen. Von Henry Ford und Thomas Edison ist bekannt, dass sie selbst organisierte private Zusammenkünfte dafür nutzten, um ihren Erfolg zu mehren. Napoleon Hill, ein US-amerikanischer Schriftsteller, machte dann das Erfolgsprinzip „Mastermind“ vor knapp 80 Jahren der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Sein Bestseller „Think and Grow Rich“ wird bis heute gedruckt und wurde bisher um 70 Millionen Mal verkauft.

Was verbirgt sich nun hinter dem Erfolgsprinzip „Mastermind“? Grundlage ist die „Schwarmintelligenz“ einer Gruppe. Jeder steuert seine Erfahrung, sein Wissen, seine Fähigkeiten, Methoden und Prozesse bei und macht diese für die anderen Gruppenmitglieder verfügbar. So entstehen Ideen und Lösungen für Probleme, auf die keiner alleine gekommen wäre. Die Teilnehmer fordern sich gegenseitig heraus, es werden Ideen entwickelt und die Teilnehmer helfen sich gegenseitig. Jeder Teilnehmer der Mastermind bekommt so Impulse für die eigene Weiterentwicklung.

Die Mastermind zum Theme Vereinsführung und -entwicklung am Samstagabend wird wie folgt ablaufen: Jeder der 10 Teilnehmer stellt mit zwei bis drei Sätzen innerhalb von maximal einer Minute seine größte Herausforderung vor. Dann erfolgt die Feedbackrunde zu diesem Problem, in der alle anderen Teilnehmer und ich – nach einer kurze Brainstorming-Phase (1 Minute) – innerhalb einer Minute ihre Ideen und Lösungsvorschläge vorstellen. So erhält jeder Teilnehmer innerhalb von 12 Minuten neue Impulse für die Lösung seiner größten Herausforderung. Insgesamt erhalten alle Teilnehmer so innerhalb von zwei Stunden für die 10 wichtigsten Probleme und Herausforderungen in der Summe 100 Ideen und Lösungsvorschläge. Die Dauer der Mastermind beträgt zwei Stunden (Samstag, 19. Januar, 20 bis 22 Uhr).

Nein, das geht leider nicht. Die Vorlagen und Checklisten sind exklusiv für die Teilnehmer des Seminars.

Ja, den gibt es. Für die mehrere Teilnehmer von dem gleichen Verein gibt es Sonderkonditionen.

Bitte sprechen Sie mich hier direkt an (Tel. +49 176 64138721 oder email@manuelepli.de).

Ja, das geht. Je nach Größe des Verbands gibt es für 5 bis 10 Teilnehmer aus dem gleichen Verband Sonderkonditionen.

Bitte sprechen Sie mich hier direkt an (Tel. +49 176 64138721 oder email@manuelepli.de).

Nach der Anmeldung zum Seminar bekommst du von mir eine Liste mit Hotelempfehlungen. Es gibt mehrere gute Hotels in der Nähe des Seminarorts.

Nur wenige erfolgreiche Menschen schaffen es alleine erfolgreich zu werden. Viele umgegeben sich mit Gleichgesinnten die für gleiche oder ähnliche Probleme eine Lösung suchen. Von Henry Ford und Thomas Edison ist bekannt, dass sie selbst organisierte private Zusammenkünfte dafür nutzten, um ihren Erfolg zu mehren. Napoleon Hill, ein US-amerikanischer Schriftsteller, machte dann das Erfolgsprinzip „Mastermind“ vor knapp 80 Jahren der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Sein Bestseller „Think and Grow Rich“ wird bis heute gedruckt und wurde bisher um 70 Millionen Mal verkauft.

Was verbirgt sich nun hinter dem Erfolgsprinzip „Mastermind“? Grundlage ist die „Schwarmintelligenz“ einer Gruppe. Jeder steuert seine Erfahrung, sein Wissen, seine Fähigkeiten, Methoden und Prozesse bei und macht diese für die anderen Gruppenmitglieder verfügbar. So entstehen Ideen und Lösungen für Probleme, auf die keiner alleine gekommen wäre. Die Teilnehmer fordern sich gegenseitig heraus, es werden Ideen entwickelt und die Teilnehmer helfen sich gegenseitig. Jeder Teilnehmer der Mastermind bekommt so Impulse für die eigene Weiterentwicklung.

Die Mastermind zum Theme Vereinsführung und -entwicklung am Samstagabend wird wie folgt ablaufen: Jeder der 10 Teilnehmer stellt mit zwei bis drei Sätzen innerhalb von maximal einer Minute seine größte Herausforderung vor. Dann erfolgt die Feedbackrunde zu diesem Problem, in der alle anderen Teilnehmer und ich – nach einer kurze Brainstorming-Phase (1 Minute) – innerhalb einer Minute ihre Ideen und Lösungsvorschläge vorstellen. So erhält jeder Teilnehmer innerhalb von 12 Minuten neue Impulse für die Lösung seiner größten Herausforderung. Insgesamt erhalten alle Teilnehmer so innerhalb von zwei Stunden für die 10 wichtigsten Probleme und Herausforderungen in der Summe 100 Ideen und Lösungsvorschläge. Die Dauer der Mastermind beträgt zwei Stunden (Samstag, 19. Januar, 20 bis 22 Uhr).

Nein, das geht leider nicht. Die Vorlagen und Checklisten sind exklusiv für die Teilnehmer des Seminars.

Ja, den gibt es. Für die mehrere Teilnehmer von dem gleichen Verein gibt es Sonderkonditionen.

Bitte sprechen Sie mich hier direkt an (Tel. +49 176 64138721 oder email@manuelepli.de).

Ja, das geht. Je nach Größe des Verbands gibt es für 5 bis 10 Teilnehmer aus dem gleichen Verband Sonderkonditionen.

Bitte sprechen Sie mich hier direkt an (Tel. +49 176 64138721 oder email@manuelepli.de).

Nach der Anmeldung zum Seminar bekommst du von mir eine Liste mit Hotelempfehlungen. Es gibt mehrere gute Hotels in der Nähe des Seminarorts.

Ihre Investition

Wählen Sie das für Sie passende Ticket

Bronze-Ticket

Der preisgünstigste Zugang zu exklusivem Wissen
€318
247
  • Ticket für das 2-Tages-Seminar (227 €)
  • Workbook für das Seminar (27 €)
  • 2 Mittagessen im Rössle (47 €)
  • kleine Snacks und Getränke (Kaffee, Wasser, Apfelschorle, Fanta und Cola) während dem Seminar (17 €)

Silber-Ticket

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis
€393
297
  • Ticket für das 2-Tages-Seminar (227 €)
  • Workbook für das Seminar (27 €)
  • 2 Mittagessen im Rössle (47 €)
  • kleine Snacks und Getränke (Wasser, Apfelschorle, Fanta und Cola) während dem Seminar (17 €)
  • Vorlagen für Aufgabenbeschreibungen (27 €)
  • Vorlage für eine Statustabelle für den
    Verein und das Orchester (17 €)
  • Checkliste für die Konzertvorbereitung (17 €)
  • Vorlage für einen Sponsorenbrief (7 €)
  • Liste mit den Tools für die effiziente Führung und Organisation des Orchesters (7 €)
Empfehlung

Gold-Ticket

Maximaler Wissenszuwachs innerhalb von zwei Tagen
€560
397
  • Ticket für das 2-Tages-Seminar (227 €)
  • Workbook für das Seminar (27 €)
  • 2 Mittagessen im Rössle (47 €)
  • kleine Snacks und Getränke (Wasser, Apfelschorle, Fanta und Cola) während dem Seminar (17 €)
  • Vorlagen für Aufgabenbeschreibungen (27 €)
  • Vorlage für eine Statustabelle für den
    Verein und das Orchester (17 €)
  • Checkliste für die Konzertvorbereitung (17 €)
  • Liste mit den Tools für die effiziente Führung und Organisation des Orchesters
  • Mastermind "Vereinsführung und -entwicklung" (147 €)
  • Persönliche Aufzeichnung der Mastermind "Vereinsführung und -entwicklung" (27 €)

Angebot noch verfügbar:

SEPA-Lastschrift
Sofortüberweisung
Visa und Mastercard
PayPal
SEPA-Lastschrift
Sofortüberweisung
Visa und Mastercard
PayPal
Erfahrungen & Bewertungen zu Manuel Epli