Friedrich-List-Schule Ulm

Friedrich-List-Schule Ulm

1.1. Das Java Development Kit (JDK) im Überblick

Damit ein Java-Programm auf einem Computer ausgeführt werden kann, benötigt man die sogenannte Java Runtime Environment (JRE). Diese Laufzeitumgebung beinhaltet unter anderem die Java Virtual Machine (JVM). Diese virtuelle Maschine ist ein Programm, welches vom Betriebssystem abhängig ist. Die virtuelle Maschine interpretiert bzw. „übersetzt“ den erzeugten Java-Bytecode, der vom Java-Compiler aus dem Quellcode erzeugt wurde, für das jeweilige Betriebsystem. Der Java-Bytecode selber ist somit unabhängig vom Betriebssystem.

Der Programmierer benötigt somit auch keine speziellen Kenntnisse über das jeweilige Betriebssystem. Es muss lediglich die passende JVM vorhanden sein, damit sein Programm lauffähig ist. Java-Programme können daher auch einfach von einem System auf ein anderes  einfach portiert werden (z. B. von Windows auf Linux), ohne dass das Programm neu angepasst werden muss.